altbacken


altbacken
alt:
Das gemeingerm. Adjektiv mhd., ahd. alt, got. (weitergebildet) alÞeis, engl. old, schwed. (Komparativ) äldre bedeutet eigentlich »aufgewachsen« und ist das 2. Partizip zu einem im Dt. untergegangenen Verb mit der Bed. »wachsen; wachsen machen, aufziehen, ernähren«: got. alan »wachsen«, aengl. alan »nähren«, aisl. ala »nähren, hervorbringen«. Außergerm. entspricht z. B. lat. altus »hoch«, das eigentlich das 2. Partizip von lat. alere »nähren, großziehen« ist und ursprünglich »groß gewachsen« bedeutete (s. die Artikel Alt, Alimente u. Proletarier). Diese germ. und lat. Formen beruhen mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf der idg. Wurzel *al-, »wachsen; wachsen machen, nähren«, zu der aus dem germ. Sprachbereich auch die unter all, Alter und Welt behandelten Wörter gehören. Abl.: veralten (mhd. veralten, ahd. firaltēn »zu alt werden«, Präfixbildung zu mhd. alten, ahd. altēn »alt werden«). – Zus.: altbacken (16. Jh.; backen); Altenteil »Vorbehaltsteil der Eltern nach Übergabe eines Bauernhofs an die Kinder« (18. Jh., zunächst nordd.); altklug »klug wie ein Alter« (18. Jh.; tadelnd verwendet); Altvordern »Vorfahren« (mhd. altvorder, ahd. altford‹o›ro »Vorfahr«, gewöhnlich Plural »Vorfahren, Voreltern«; eigentlich »der Altfrühere«, vgl. vorder); Altweibersommer »Spät-, Nachsommer; die im Spätsommer herumfliegenden Spinnenfäden« (Anfang des 19. Jh.s).
altbacken
backen.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • altbacken — Adj. (Aufbaustufe) nicht mehr frisch, einige Tage alt (auf Backware bezogen) Synonyme: alt, hart, trocken Beispiel: Der Kuchen ist altbacken und lässt sich nicht mehr essen. altbacken Adj. (Oberstufe) der herrschenden Mode nicht entsprechend,… …   Extremes Deutsch

  • Altbacken — † Altbacken, Altgebacken, adj. et adv. welches nur im gemeinen Leben üblich ist, und eigentlich von demjenigen Brote gesagt wird, welches nicht von dem neuesten, sondern von dem vorigen Gebäcke ist, oder welches schon vor geraumer Zeit gebacken,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • altbacken — AdjPP std. (13. Jh.) Stammwort. Ursprünglich für nicht mehr frisches Brot gebraucht und offenbar im Gegensatz zu mhd. niubachen frisch gebacken gebildet (backen). Danach Bedeutungsverallgemeinerung zu altmodisch (spöttisch gemeint). deutsch s.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Altbacken — Als altbacken bezeichnet man den Zustand nicht mehr frischer, aber noch genussfähiger Backwaren, bei denen die Veränderungen von Aussehen, Elastizität der Krume, Geschmack und anderem den Genusswert erheblich beeinträchtigen. Den Vorgang der… …   Deutsch Wikipedia

  • altbacken — 1. alt, hart, nicht [mehr] frisch, trocken. 2. ↑ altmodisch. * * * altbacken:⇨altmodisch(1) altbacken 1.trocken,hart,nichtmehrfrisch,alt;ugs.:vergammelt,gammelig 2.→altmodisch …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • altbacken — ạlt·ba·cken Adj; 1 nicht adv; nicht mehr frisch <Brot, Plätzchen> 2 pej ≈ altmodisch ↔ modern <altbacken gekleidet sein>: Seine Ansichten sind ein wenig altbacken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • altbacken — alt; verkrustet (umgangssprachlich); althergebracht; fortschrittsfeindlich; konservativ; traditionsverbunden * * * alt|ba|cken [ altbakn̩] <Adj.>: (von Backwaren) nicht [mehr] frisch: altbackene Brötchen. * * * ạlt|ba|cken 〈Adj.〉 1. nicht… …   Universal-Lexikon

  • altbacken — altbackenadj rückständig,veraltet;abgenutzt,langweilig.WohlhergenommenvomaltbackenenBrötchen(o.ä.),daszähundtrockenistunddenAppetitnichtreizt.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • altbacken — ạlt|ba|cken; altbackenes Brot; altbackene Vorstellungen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • altbacken — (Adj.) [åibbachà] 1. alt (bei Brot, Gebäck de Platzl san scho oidbacha, de ko ma ja nimma beißn...) 2. konservativ, rückständig (den mit seine oidbachan Ansichtn brauchst gar ned erst fragn...) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.